© 2000-2006
by Thomas Himstedt


La Gomera

Die kleine Insel ist bekannt für die großflächigen Lorbeer- und Heidebuschwälder im Nationalpark Garajonay und ihre Palmenhaine. Die Kanarendattelpalme, Phoenix canariensis, ist Symbol der Insel, und mit über 100.000 Exemplaren auf La Gomera so zahlreich wie auf keiner anderen Kanareninsel. Die von Terrassenfeldern geprägte, ursprünglich wirkende Landschaft hebt sich angenehm von den stark bebauten Zentralinseln ab. Tourismus ist auf La Gomera in deutlich geringerem Maße entwickelt und konzentriet sich im Wesentlichen auf das Valle Gran Rey.

Daten:

Sitz der Inselverwaltung:


Oberfläche:
Höchste Erhebung:


Einwohner (2004):
Einwohner (2000):
Einwohner (1990):
Einwohner (1950):
Einwohner (1900):


San Sebastian de La Gomera


370 km²
1.482 m (Garajonay)


21.220 ( 57,4 EW / km² )
18.300 ( 49,5 EW / km² )
17.485 ( 47,3 EW / km² )
28.383 ( 76,7 EW / km² )
15.358 ( 41,5 EW / km² )
(vgl.: ISTAC)



Links